BB Events e. V. - EVENT SELECT janus_events.*, janus_locations.picture as picture,janus_locations.text as text FROM janus_events left join janus_locations on janus_events.location =janus_locations.titel where janus_events.id=87
Bavarian Battle Open Air 2023

X. BAVARIAN BATTLE OPEN AIR
19. und 20. Mai 2022

2023 machen wir weiter!
Es wird wieder richtig gut.

Early Bird: 50€ bis 30.09.
X-Mas Special: 55€ bis 24.12.
Normalpreis: 60€

Folgende Bands sind bereits bestätigt:
- Primordial
- Necrophobic
- Holy Moses
- Deserted Fear
- Motorjesus
- Sijjin
- Sun of the sleepless
- Carnation
- Soul Demsise
- Pessimist
- Sons of Eternity
- Eridu
- Demons Dream
- Malicious Curese
- Macabre Demise
- Among Rats
Bands

Among Rats machen seit über 13 Jahren rotzig kernigen Death-Grind und kommen mit jeder Menge Feierlaune und oberösterreichischer Power zu uns auf die Festivalbühne. Nach einer kurzen Schaffenspause 2018 gibt die Band seit letztem Jahr wieder Vollgas und wenn man ihren jüngsten Aktivitäten folgt, hauen die Burschen wohl passend zum BBOA 2023 ein neues Album raus. Wir sind gespannt und freuen uns auf feinstes Geballer!
Die jungen Belgier sind noch keine 10 Jahre in Existenz, haben aber bisher schon zwei EPs und drei komplette Alben vorzuweisen und spielen kompromisslosen Death Metal, der zwischen old-school und modernen Elementen hin und her getrieben ist. Für uns eine absolute geile Mischung, was die Jungs abrufen und das auch live. Da wir zudem mit Belgiern immer schon gut gefahren sind, kamen wir an Carnation einfach nicht vorbei.

Wir freuen uns schon auf ihre Performance bei uns kommenden Mai, denn die ist nicht nur musikalisch sondern auch optisch ein regelrechtes Schlachtfest!
Die Heidenheimer, seit einiger Zeit verstärkt durch Münchner Blut, sind dabei noch eine relativ junge Band, wenn man ihr Gründungsdatum 2011 und je eine Demo "Nuclear Attack" (2017) und einen Longplayer "Battle-Cry" (2018) in Betracht zieht. Aber der Sound, den die fünf Jungs auf die Bühne werfen, ist alles andere als grün hinter den Ohren und klingt nach richtig alten Hasen aus dem goldenen 80ern. Hohe Screams sowie Schlachtchöre, Texte über "Schwert, Burg, Pferd" (frei nach Krachmucker TV), eingängige Refrains und Melodien, gallopierende Drums und Bässe, dazu fast obligatorische Soloorgien in dem Midparts, was will man als Heavy Fan mehr? Ne richtig gute Liveperformance natürlich! Und die sollt ihr kriegen mit Demons Dream auf dem Bavarian Battle Open Air 2023!
Die Thüringer Burschen sind mittlerweile eine gestandene Größe in der Death Metal Landschaft Deutschlands und darüber hinaus, deshalb ist es für uns eine absolute Freude, sie auf dem Bavarian Battle Open Air 2023 wiederholt bei uns zu haben. 2015 waren Deserted Fear das letzte Mal auf dem BBOA und auch da bereits Co-Headliner. Den Status haben sie sich auch kommendes Jahr mehr als verdient, denn sie mähen mit ihrem aktuellen Album "Doomsday" (2022) auch mal wieder alles weg. Klassischer old-school Deathmetal wie aus dem Lehrbuch, der sich durch eure Hirnrinde sägen wird! Dazu jede Menge Groove und Rhythmus und mächtig viel Action und Spielfreude auf der Bühne. Das wird ein richtiges Fest und wir sind noch lange nicht fertig, denn in zwei Wochen werden wir euch den letzten Headliner bekannt geben und haben noch ein paar weitere Schmankerl für euch parat.
Die Thrasher gelten seit ihrer Gründung 1980 als Wegbereiter des Genres in Deutschland und sind seit einigen Jahren durch ihre letzte noch verbliebene Hauptakteurin aus den 80ern - Sabina Hirtz ehemalige Classen - bis heute am Leben gehalten worden. Satte 43 Jahre Bandgeschichte werden also kommendes Jahr bei uns gefeiert! Wenn ihr auf gediegenen Old-School Thrash mit rauen Vocals steht, seid ihr hier an der richtigen Adresse, denn nichts anderes haben Holy Moses auf ihren mehr als 20 Veröffentlichungen (Demos, Alben, EPs) fabriziert: Metal wie er in seiner Essenz sein sollte!

Wir freuen uns riesig auf die Aachener Urgesteine und ihr hoffentlich auch!
Macabre Demise wird mit seiner unnachahmlichen One-Man-Army-Show nach der letzten Band auf der Hauptbühne nochmal die Todesglocken im Biergarten/Partyzelt läuten und euch ganz nach unserem Motto "Hauptsach' Zua" den letzten Rest geben. Brutaler und kompromissloser Death Metal trifft hier auf eine mimisch wie musikalisch einzigartige Choreographie seitens Franz Xaver, dem Mastermind hinter Macabre Demise. Seit 2007 produziert er Scheiben am laufenden Band, zuletzt eine Split mit unseren grindtastischen Freunden von Sucking Leech. Als Landshuter gehört er quasi in unsere unmittelbare Nachbarschaft zum Open Air bei Haag und wir sind uns sicher, dass seine Aftershoweinlage der perfekte Rausschmeißer für euch wird! Wer danach dann noch stehen kann, hat was falsch gemacht.
Die Buam vom Schliersee sind bei uns keine Unbekannten - zumindest für die Veteranen in unseren Reihen. 2008 spielten sie bereits auf dem damaligen Bavarian Battle Summer und waren seither leider wie vom Erdboden verschluckt. Jetzt kommen die äußerst groovigen und melodischen Death/Thrasher aber mit neuem Material (zuletzt erschien die Single "Copper Silver Gold" und machte sofort Lust auf mehr). Wir haben immer Bock auch mal einem wiedergefundenen Schatz zu neuem Glanz zu verhelfen. In der Besetzung quasi unverändert werden sie euch zeigen, dass sie ihr Handwerk über all die Jahre nicht verlernt haben und jede Menge Riffgewitter auf euch herabregnen lassen. Wir freuen uns auf jeden Fall riesig auf das Comeback von Malicious Curse auf dem Bavarian Battle Open Air 2023!
Auch schon über 30 Jahre aber ab den 2000ern erst so richtig am Start werden die Mönchengladbacher euch mit jede Menge Groove und treibenden Rhythmen vor die Bühne peitschen. Wir sind ja bekannt dafür, immer mindestens eine Hardrock-Band auf Lager zu haben - 2022 sprangen z.B. Doll Circus für die ausgefallenen Crossplane ein - aber mit Motorjesus kommen wir dem Metal mit dieser Wildcard so nahe wie noch nie zuvor. Die Jungs überzeugen auch mit ihrem 2021 erschienen Album Hellbreaker mit der nötigen Härte und zeigen, dass man damit auch bei gestandenen Heavy-Fans richtig erfolgreich sein kann.
Wir freuen uns schon richtig auf diesen dicken Farbtupfer "christlicher Bikermucke" auf dem Bavarian Battle Open Air 2023. Ihr auch?
Die Mannen um Gründungsmitglied Joakim Sterner bewegen sich dabei stilitisch zwischen Death und Black Metal und mischen auf den neueren Scheiben, wie der 2020 erschienenen "Dawn of the Damned", auch immer wieder mal klassischen Heavy Parts unter ihre düsteren, von einprägsamen Riffs und kompromisslosen Drums getriebenen Songs. Dazu kommt die diabolische Stimme und live deutliche spürbare, dunkle Aura des Frontmannes Anders Strokirk.
Absolute Headbanggarantie und wir sind hoch erfreut, dass es nach der Verpflichtung für 2021, wo wir leider noch einmal ein Jahr aussetzen mussten, wieder geklappt hat und Necrophobic auf dem Bavarian Battle Open Air 2023 endlich auch den katholischen Acker bei Kirchdorf entweihen werden. Wir hoffen, eure Vorfreude auf das BBOA ist damit ebenfalls ein klein wenig größer geworden!
Nicht zu verwechseln mit der etwas älteren, gleichnamigen Black Metal Band aus den USA, spielen die fünf Burschen aus Weil am Rhein bereits seit über 15 Jahren feinsten Thrash, der durchaus düster angehaucht und kein bisschen Gaudimucke ist. Auch das letzte Album "Holdout" zeichnet nicht nur musikalisch sondern auch lyrisch eine bedrohliche Kulisse auf. Dabei geht instrumental die Post ab mit jeder Menge Uptempo Drums und Riffs und für dieses Genre faat schon klassischen Chorrefrains. Wir freuen uns schon mächtig auf das Quintet auf dem Bavarian Battle Open Air 2023!
Die Iren genießen seit Jahrzehnten Kultstatus als Black/Pagan Band und bringen in regelmäßigem Abstand ein geniales Album nach dem anderen raus. Seit der bisher letzten Scheibe „Exile Amongst the Ruins“ sind nun auch schon wieder vier Jahre (also ein seit dem monumentalen „To the Nameless Dead“ quasi typischer Zyklus) vergangen und wir sind gespannt, was uns 2023 Neues und auch Altes erwartet. Neben schwarzmetallisch angehauchten Klängen bauen Primordial ganz auf den emotional mitreißenden Gesang ihr Frontmannes Alan Averill, der auch auf der Bühne nicht vor epischer Theatralik zurückscheut, um das Publikum in seinen Bann zu ziehen, und unterfüttern ihre Musik mit melodisch doomigen aber auch treibend kraftvollen Rhythmuspassagen, die in der Lage sind, ganze Lieder wie ein Himmelsdach zu überspannen.
Ein vielleicht für manches Ohr noch eher unbekannter Name, aber in der Death Metal Szene seit Jahren als Necros Christos eine durchaus feste Größe, lösten die Berliner ihre alte Band vor einem Jahr endgültig auf, wobei es während der Lockdownphase ohne Konzerte kreativ weiterging und ein neues Projekt das Licht der Welt erblicken durfte. Reinkarniert wird die Band also durch Sijjin und deren 2021er Debutalbum "Sumerian Promises", welches unserer Meinung nach eine absolut mystische Urgewalt ist. Old-school Death Metal, gepaart mit doomigen und thrashigen Elementen, souverän produziert und mit jeder Menge Headbangcharakter!
Nach langem Ringen wird es auf dem Bavarian Battle Open Air 2023 nun endlich soweit sein und Sijjin werden die alten Geister des Orients in den bayerischen Nachthimmel beschwören. Wir freuen uns megamäßig darauf!
Die Franken spielen eine sehr melodische Mischung aus Heavy und Power Metal und werden einigen Leuten aus diesem Genre durchaus bekannt vorkommen. Bisher noch relativ verdeckt und unauffällig, nicht nur wegen der zwei Jahre quasi Stillstand, haben SoE erst wenige Auftritte und Veröffentlichungen produziert, aber das bisherige Material und die Erfahrung der Combo sprechen für sich. Wir sind uns sicher, dass sie sich 2023 auf der BBOA-Bühne gut verkaufen werden.
Eigentlich bereits seit 2019 für das mehrmals verschobene BBOA2020 angekündigt, fielen uns die Oberpfälzer dieses Jahr leider aus privaten Gründen aus. Die seit den frühen 90ern (damals ursprünglich als "Inhuman") existierenden Todesmetaller haben unserem Antrag, ihren Auftritt im kommenden Jahr nachzuholen, ohne Umschweife statt gegeben. Soul Demise treffen genau unseren Nerv mit ihrer melodischen Spielart des typisch schwedischen Death Metal und unsere Liebe zum Support bayerischer Bands. Stilistisch haben die Neumarktler ein sofort erkennbares, großes Vorbild und das sind At The Gates. Was aber nicht stört, denn so konsequent wie das schwedische Original zieht das kaum eine Band durch, wie eben Soul Demise. Auf einen zünftigen Abriss 2023 in Kirchdorf freuen wir deshalb genauso wie all die Jahre davor und dieses Mal klappt es ganz bestimmt auch endlich!
Die melodischen Black Metal Künste der Formation um den talentierten "Schwadorf" - unter Anderem auch Mastermind bei Empyrium und anderen Projekten - werden unsere von Bäumen umgebene Festivallocation bei Pröbstl in einen düsteren Märchenwald verwandeln. Nach diversen Splits, EPs und einem Album wurde es eine Weile ruhig um SotS, jedoch trat die Band immer wieder vereinzelt auf und hat für kommendes Jahr vielleicht ein paar Neuigkeiten für euch auf Lager.

Wir sind auf jeden Fall gespannt und freuen uns schon sehr auf eine epische Performance!
Tickets und Merchandise





Anfahrt


Adresse:
Pröbstl 1
83527 Kirchdorf
Festival ABC